Die APD und Ihre Mitglieder...

- fördern/organisieren Fachtagungen, Seminare
- halten Vorträge im Fachbereich der Pädiatrie
- sind Herausgeber der
  "Nährwerttabelle für Stoffwechselstörungen"
- sind Verfasser von Beiträgen in Fachzeitschriften / Fachbüchern
- sind Mitglied in der "Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische
  Stoffwechselstörungen" (APS)
- sind präsent in pädiatrischen Veranstaltungen und Fachtagungen
- sind Mitglied in verschiedenen Eltern- und Interessengruppen
- pflegt Kontakt zu Selbsthilfe- und Interessengruppen
- hält Kontakt zu den wissenschaftlichen Abteilungen von Firmen,
  die in der Pädiatrie tätig sind
- werten Fachliteratur aus ...

Alle, die in der Pädiatrie tätig sind oder werden möchten, können sich für die Aufnahme und um die Mitgliedschaft in der APD bewerben. Durch Ihre Mithilfe kann das Fachgebiet der Ernährungsberatung und Diätetik in der Pädiatrie unterstützt und gefördert werden.

Die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diätetik (APD) trifft sich einmal jährlich zur Mitgliederversammlung. Zwischenzeitlich können während der Seminare oder Fortbildungsmaßnahmen außerordentliche Treffen vereinbart werden.

Der Jahresbericht wird in den Einladungen zur Mitgliederversammlung des VDD veröffentlicht.

Weitere Veröffentlichungen der APD können in der verbandseigenen Fachzeitschrift "Diät und Information" jederzeit erfolgen.

Die APD steht dem VDD in allen pädiatrischen Bereichen auf Anfrage beratend und unterstützend zur Seite.